Ayuthaya

Altstadt mit schönen Tempeln in der Nähe von Bangkok (Thailand)

IMGP0096

Für ein paar hundert Jahre war Ayuthaya die Hauptstadt des Königreichs Siam. Strategisch günstig auf einer Insel im Zusammenfluss dreier grosser Flüsse gelegen, ist der Baugrund allerdings wohl eher ungünstig: viele der aus Ziegeln gebauten Wände, Säulen und Stupas sind dermaßen geneigt, dass es ein Wunder ist, dass sie noch stehen. Andere haben die Jahrhunderte nicht so glücklich überlebt, nur noch ein Haufen Ziegel ist übrig. Einige der Ruinen sind geradezu romantisch, so jener Buddha-Kopf, der von den mächtigen Wurzeln eines Baumes umwachsen ist. Die moderne Stadt drumrum ist aber ein etwas unschöner Kontrast dazu…

IMGP0090

In einem Tempel sitzt ein riesiger, vergoldeter Buddha. Weiß gekleidete Männer klettern wie winzige Ameisen auf seinem Schoss herum, um rituell die safranfarbene Robe zu wechseln. Einige zehnermeterlange Stoffbahnen werden dabei im Tempel hin- und hermanövriert…

th107


 

Weiterlesen