Modro Jezero (Blauer See) und Crveno Jezero (Roter See) bei Imotski

Große Dolinen in Kroatien

Modro Jezero
Modro Jezero

Typisch für Karstgebiete sind Dolinen, kraterförmige Gebilde, die entweder durch Einsturz einer Höhle (Einsturzdoline) oder durch die Lösung von Kalkstein durch Wasser (Lösungsdoline) entstehen (natürlich können auch beide Prozesse eine Rolle spielen). Zwei besonders große Dolinen gibt es in Kroatien bei Imotski, das östlich von Split nahe der Grenze zu Bosnien-Herzegowina liegt (ab Autobahnausfahrt Zagvozd ausgeschildert). Modro Jezero (Blauer See), am Ortsrand von Imotski, ist ein tiefes Loch mit beinahe 300 m tiefen Felswänden, das von einem blauen See gefüllt ist, dessen Wasserspiegel häufig schwankt. Eine Seite ist weniger steil und hier führt ein breiter Weg zum See hinunter. Das ganze ist als Park mit Spazierwegen und Aussichtspunkten angelegt.

Crveno Jezero
Crveno Jezero

Etwa 1 km weiter auf einem kleinen Sträßchen erreicht man Crveno Jezero (Roter See), der allerdings ebenfalls blau ist: rot sind hier nur die Felswände. Dieses Loch zählt wohl zu den größten Dolinen der Welt, wobei der (schwankende) Wasserspiegel nur etwa der halbe Weg bis zum Grund ist, der 530 m unter der Oberkante und damit mehrere Meter unter dem Meeresspiegel liegt.


Weiterlesen