Bollywood

Kino ist in Indien seit eh und je gefeiert und die Filmindustrie in Bombay ist älter als die in Hollywood. Ich sehe eine dramatische Liebesgeschichte, auf epische Länge ausgewalzt. Dass ich kein Wort Hindi verstehe, verstärkt nur die Exotik. Höhepunkte sind die ausgefeilten Tanzeinlagen, z.T. in der Schweiz gedreht. In diesen werden meist alle Träume, … „Bollywood“ weiterlesen

Mount Abu

Mount Abu ist eine Art indischer Honeymoon-Luftkurort. Wir sind allerdings nicht deshalb hierher gekommen, sondern wegen der beeindruckenden Jain-Tempel in der Nähe. Diese fast 1000 Jahre alten Tempel sind so detailliert aus Marmor geschnitzt, dass es kaum zu glauben ist, das der Bau nur 14 Jahre gedauert haben soll. LP schreibt treffend, dass es aussieht, … „Mount Abu“ weiterlesen

Udaipur

Wie märchenhaft schön muss Udaipur sein, wenn sich Stadt und Paläste im See spiegeln! Nur zu schade, wenn in einem trockenen Jahr wie diesem nur eine traurige Pfütze vom See übrig ist. Der City Palace ist trotzdem beeindruckend, die Räume um oft wunderschöne Innenhöfe gruppiert. Die Räume selbst verraten, dass die Herrscher von Udaipur ein … „Udaipur“ weiterlesen

Gujarat

Ahmedabad ist eine ziemlich laute und versmogte Großstadt. Gut, einige interessante Moscheen und hübsche alte Häuser zwischen Le Corbusier-Beton, ein faszinierendes Brunnenhaus, aber nie ein ruhiges Plätzchen zum verweilen. Die Wanzen, die ich am morgen beim Abbauen des Moskitonetzes zu Tage fördere geben mir dann den Rest. Ich habe aber nur einen Biss und zum … „Gujarat“ weiterlesen

Hyderabad

Zwischen zwei Zügen und wieder allein bin ich in Hyderabad, wo ich eigentlich gar nicht hin wollte. Immerhin vergeht hier die Zeit schneller als im langweiligen Bangalore. Das Golconda-Fort ist interessant, das „… is a must-view“ im Lonely Planet ist aber maßlos übertrieben. In der Nähe stehen noch einige Königsgräber, die ein wenig dem Taj … „Hyderabad“ weiterlesen

Give me school-pen!

Faszinierend, dass in Indien die Kids genauso penetrant nach dem school-pen (notfalls auch Schokolade oder Rupee) betteln wie diejenigen in Afrika oder Lateinamerika. Ich kann mir das nur so erklären, dass vor Jahrzehnten gutmenschelnde Touristen durch die Welt gefahren sind und Kugelschreiber verteilt haben, um den Kindern eine gute Karriere zu ermöglichen … 13 Monate … „Give me school-pen!“ weiterlesen

Kerala

Ein Mann, der nach Kochin kommt, vergesse auf der Stelle seine Frau, so schön ist die Stadt. Heißt es. Tatsächlich hat das kosmopolitische Flair mit einem Mix aus portugiesischer, holländischer, britischer, jüdischer und indischer Kultur etwas. Die Stadt, auf einer schmalen Halbinsel gelegen, ist sehr grün und das beste ist, das es kaum Verkehr gibt, … „Kerala“ weiterlesen

Goa

Der Strandverkäufer schaut mich ungläubig an: „warum kommst du an den Strand, wenn du nichts kaufen willst?“ Ja, warum wohl? Um den Uni-Stress zu vergessen, schwimmen, in der Sonne liegen oder im Schatten ein Buch lesen. Abends lecker Fisch essen… Und pünktlich zum europäischen Herbst bin ich jetzt doch noch ein bisschen braun geworden. Dass … „Goa“ weiterlesen

Landung in Mumbai

Ich bin also in Mumbai (Bombay) gelandet. Der Kulturschock war nicht so krass, wie ich erwartet habe und ich habe mich schnell an das „Hello my friend“ gewöhnt. Etwas schlimmer war am ersten Tag doch eher die Müdigkeit: auf dem Schiff zum Elephanta-Island bin ich eingeschlafen. Den Höhlentempel auf der Insel fand ich trotzdem interessant, … „Landung in Mumbai“ weiterlesen

Zermatt-Saas-Ophiolith (Exkursion)

Die Gesteine der Zermatt-Saas-Zone sind ein Ophiolith, also ursprünglich ozeanische Lithosphäre (des Penninikum, dem Tiefseebecken der Tethys). Allerdings ist die Einheit stark zerschert, so dass die normale Abfolge von Serpentinit (Mantel), Gabbro, Basalt und Sedimenten nicht am Stück zu finden ist. Ausserdem wurden sie bei der Subduktion der Tethys hochdruckmetamorph (Eklogitfazies, retrograd Blauschiefer- / Grünschieferfazies) … „Zermatt-Saas-Ophiolith (Exkursion)“ weiterlesen