Sukhothai

IMGP0448

Die charmanten Ruinen dieser Stadt (und von Si Satchanalai, einer weiteren etwas weiter im Norden) aus dem 15. Jh liegen in einem großen Park, der in das grün der umgebenen Hügel übergeht. Wie kaum anders zu erwarten, geht es vor allem um buddhistische Tempel und Klöster, Stupas in allen möglichen Formen, sitzende, stehende, gehende Buddhas… Das Königreich von Sukhothai stieg nach einer Schwächung der Khmer auf, um dann mit dem Aufstieg von Siam (mit der Hauptstadt Ayuthaya) wieder zu verschwinden. Manche Buddhas zeigen hier stark feminine Züge: sie stellen den erleuchteten Buddha dar.

Si Satchanalai
Si Satchanalai

Jetzt bin ich mal wieder in Bangkok, auf der Durchreise Richtung Süden. Auf der Kao San läuft mir mal wieder Manfred über den Weg, den ich schon 2x in Indien und dann in Laos getroffen habe. Kleine Welt…


 

Weiterlesen