Orcha

Tempel, ein Fluss und angenehme Ruhe (Indien)

Orcha
Orcha

Dieses kleine Dorf war wirklich eine positive Überraschung: keine nervenden shop-owners oder Rikshaw-Wallahs, entspannte Atmosphäre und kaum Touris (abgesehen von den vielen Koreanern). Malerisch an einem Fluss gelegen, mit Kuppeln und Türmen von Palästen und Tempeln in jeder Richtung.

Orcha
Orcha

Der ideale Ort, um mal irgendwo zu sitzen und nichts zu tun, ein Buch zu lesen. Oder durch die Felder streifen, immer mal wieder bei einem Tempel vorbei, der inzwischen als Kuhstall oder ähnliches genutzt wird. Mein Auge nimmt das idyllische Landleben dabei etwas romantisch verklärt war, nur gelegentlich werde ich an die Armut erinnert, und daran, dass das Leben für viele hier wahrscheinlich recht hart ist.

Orcha
Orcha

Hier treffe ich auch einige interessante, z.T. etwas exzentrische Reisende. Die ruhigen Plätze ziehen die netten Menschen ja immer magisch an. Und das Wetter ist auch wieder wie es sein soll, es wird sogar langsam wieder warm. Der Frust aus Delhi ist längst vergessen.

Gwalior
Gwalior

Vorher war ich in Gwalior, schon wieder ein Fort. Mehr beeindruckt haben mich hier aber die großen Rikshaws, die hier den Nahverkehr bilden: riesige, vorsintflutlich anmutende Dreiräder.

in984


Weiterlesen