Von Xinaliq nach Lasa

Wanderung durch den Hohen Kaukasus in Aserbaidschan: Urige Bergdörfer und wolkenverhangene Berge

Xinaliq
Xinaliq

Xinaliq ist ein rustikales Bergdorf im Kaukasus, auf der Spitze eines Hügels drängen sich die dunklen, aus Tonstein und Holz gebauten Häuser. Auf der Suche nach einem Homestay hatten wir drei hier Pech, denn unser Gastgeber verlangte nicht nur einen stolzen Preis für Unterkunft und essen, sondern speiste uns mit Brot und Käse ab, während die Familie etwas warmes bekam. Aus Respekt vor den Hirtenhunden wollten wir fuer die Wanderung ins im nächsten Tal gelegenen Dorf Lasa einen Führer, wofür sich unser Gastgeber gerne anbot, für den unverschämten Preis von 100 $. Damit konnten wir kaum einverstanden sein, worauf er meinte, nach Lasa zu wandern wäre ohne Permit gar nicht möglich. Er rief auch „netter Weise“ seinen Freund im Armeeposten an und nein, es geht tatsächlich nicht. Da sich einige seiner Geschichten widersprachen vermuteten wir schon, er wollte es uns unmöglich machen für unter 100 $. Natürlich versuchten wir noch, einen anderen aufzutreiben, aber in diesem Dorf kennt jeder jeden und jeder hat ein Handy und schon bekommen wir die selbe Geschichte mit Permit und dass es nicht geht zu hören.102_6764

Am nächsten Tag besorgen wir uns zwei Wanderstöcke und machen uns ohne Guide auf den Weg. Eine Armeepatrouille kontrolliert zwar unsere Pässe, aber dann dürfen wir weiter. Die Hirtenhunde, die immer wieder kläffend und Zähne fletschend auf uns zu rennen erschrecken uns beim ersten mal, aber wir brauchen nur darauf warten, bis der Hirte zu uns kommt und uns an der Herde vorbeiführt. In dieser Gegend ist der Reichtum der Menschen an der Anzahl der Goldzähne abzulesen und ganz arm können sie schon mal nicht sein. So wandern wir also an hoch aufragenden, von Wolken verhangenen Kalkbergen vorbei, ein kurzer Schauer, etwas Nebel, passieren viele Schafe und einige Hunde. Lasa liegt ziemlich hübsch (soweit das mit den dichter werdenden Wolken zu beurteilen ist) und hat ein völlig anderes Flair als Xinaliq. Nicht so mittelalterlich, auch wenn es hier keinen Handymast und keinen Empfang im Dorf gibt….

Lasa
Lasa

Weiterlesen


Florian Neukirchen
Nahöstlicher Diwan
Unterwegs zwischen Teheran und Tel Aviv
ISBN 978-3-89514-925-2