Südnorwegen Exkursion — geologische Exkursion

Bamble Sector: Boudinierte und verfaltete Amphibolitlage im granulitfaciellen Gneis
Bamble Sector: Boudinierte und verfaltete Amphibolitlage im granulitfaciellen Gneis

Südnorwegen besteht vor allem aus der Südwestlichen bzw. Westlichen Gneissregion (1700 to 900 Ma) und dem Caledonischen Deckengebirge dazwischen. Dieses Gebirge bildete sich im Silur durch die Schliessung des Ur-Atlantiks Iapetus. Auch die westliche Gneissregion wurde caledonisch überprägt. Den permischen Oslograben haben wir leider nicht besichtigt.

Steilgestellte Sandrippel im präkambrischen Quarzit
Steilgestellte Sandrippel im präkambrischen Quarzit

Bei Arendal (SW Gneiss Region) sehen wir Granultifazielle (Opx-haltige) Gneise……. Der kambrische alkaline Fen-Komplex hat neben Karbonatiten vor allem Ijolithe, Nephelinsyenite und mafische Gesteine.

Jotunheimen
Jotunheimen

Die Gegend des Tyinsees liegt in der Jotunheim-Decke. Die Decken der Caledonischen Gebirgsbildung haben Schubweiten von mehr als 100 km (nach Ost). Neben Gabbros sehen wir vor allem Ultrabasiche Gesteine, die hier aber präkambrische Kumulate (Olivin, Cpx, Opx, Spinell) sind (und nicht Späne des Erdmantels), die granulitfaziell überprägt wurden. Bei der grünschieferfaziellen Metamorphose der Caledonischen Orogenese war offensichtlich kein Wasser vorhanden, so dass sich kein Serpentin bilden konnte. Südlich einer jungen Verwerfung (mit Kataklasiten) finden sich die heute metamorphen, ursprünglich auf dem Kristallin liegenden Sedimente (Quarzit).

eridotit: Akkumulat von Olivin und Pyroxen aus einer Magmenkammer
eridotit: Akkumulat von Olivin und Pyroxen aus einer Magmenkammer

Bei Bygdin gibt es spektakuläre Metakonglomerate. Die Kiesel sind extrem prolat gelängt.

Östlich von Lom im Unteren Allochton (Phyllite…) befinden sich grünschieferfacielle (Caledonische Orogenese) ultrabasische (Serpentinite, Speckstein…) Linsen (alpinotyp, d.h. Mantelspäne). Serpentinit ist hydratisierter Mantel, bei Speckstein (Talk, Magnesit) ist noch Karbonat vorhanden. In Adern hat sich Talk gebildet. Andere Linsen enthalten Brucit… In einem Phyllit haben sich in den Faltenachsenebenen Quarzadern gebildet.

Die Western Gneiss Region besteht überwiegend aus Tonalit-Gneisen, eingefaltet sind präkambrische Quarzite, Ultrabasica, Schiefer, Anorthosit, Basica…

Eklogite von Norwegen: Hier erkannte 1920 Eskola, dass es sich bei diesen schönen Gesteinen um hochdruck-metamorphe Basalte handelt. Inzwischen wurden Coesit-Einschlüsse gefunden, die belegen, dass die Gesteine in mehr als 100 km Tiefe (> 35 kbar) versenkt worden waren. Die caledonischen Eklogite kommen als Boudins in allen Grössen im Gneiss vor. Zum Teil enthalten sie auch Opx, der grasgrüne Eklogit von Verpeneset auch Disthen und Zoisit.

Bei Aheim wird im Granatperidotit (präkambrisch) Olivin abgebaut.

Südlich des Nordfjord befindet sich ein Devonbecken mit „Old Red Sandstone“, Gebirgsschutt der caledonischen Orogenese.

Stabskirche Lom
Stabskirche Lom
Stabskirche Heddal
Stabskirche Heddal
Stabskirche Heddal
Stabskirche Heddal

Weiterlesen